Donnerstag, 19. März 2009

???

.
Ganz viele Fragezeichen schwirrten heute in meinem Kopf herum. Das mittlere Kind hat in zwei Wochen Geburtstag und wünscht sich ein Keyboard.
.
Soweit so gut. Dachte ich zumindest, aber wenn frau keine Ahnung von Musik, Akkorden, Split- und Dualfunktionen hat und nicht mal weiß, was Midi In/ Out oder ein guter DSP-Effekt sind, ja dann kann man nur im Netz stöbern und den Ex-Bigbandmusiker in Form meines Gatterichs befragen.
.
Ich war zumindest zu einer Vorauswahl gekommen, denn hinsichtlich der Farbe des Wunschobjektes ging nur Silber und der Preis war auch ein entscheidendes Kriterium. Nach der Besprechung mit dem besten Vater meiner Kinder und einigen Telefonaten waren wir uns sicher, das richtige Gerät ausgewählt zu haben. Warum?? Ja eben, weil es deutschlandweit fast nirgendwo rechtzeitig verfügbar ist. Grrr!
.
Aber soeben habe ich doch einen Anbieter gefunden, der auch gleich noch einen Keybordständer, eine Tasche, das Netzteil und Kopfhörer mit im Bundel hat. Und so wird Frau Kathrin heute ruhig schlafen können. Wunderbar!!
.

Kommentare:

kathrin hat gesagt…

das gleiche geschar bei uns vor ca 5 jahren für den Jüngsten, eine Gitarre kam dann auch noch dazu, habe ich den Gitarrenlehrer auswählen lassen :-))) viel Spaß herzlich kathrin aus Bremen

HEIDIS KLEINES PARADIES hat gesagt…

Liebe Kathrin,

da hast Du ja wirklich nochmal Glück gehabt. Was ist für ein Kind (auch schon grossen Kindern) schlimmer, als das Gewünschte nicht rechtzeitig zu bekommen. Schön, dass Dein Junge musiziert.

Ich wünsche Euch eine schöne Geburtstagsfeier

Liebe Grüsse

heidi