Mittwoch, 30. April 2008

Er fährt noch...

denn die erste Rückmeldung meines besten Mannes war unfallfrei. Uff! Jaja, da steckt schon ein großes Stück Gottvertrauen dahinter, wenn man Mitarbeiter - aus dem hiesigen Unfallraum - jetzt mit der Bahn nach Österreich verschickt. Und es wird noch einige Stunden dauern, bis die Bahn ihn hoffentlich heil wieder hier abgeliefert.


Womit lenkt frau sich in der Zwischenzeit ab?? Also zum Stichwort Österreich würde ja der Verzehr einer Sachertorte passen, allerdings würde ich dann ja höchstwahrscheinlich nicht mehr einsatzfähig sein, wenn die Kids heimkommen. Und ein Mittagessen wäre dann wohl auch nicht mehr kochbar, würg. Also, was gibt es noch?? Ja, Haushalt machen - aber die Spülmaschine läuft, der Einkauf ist gemacht, fürs Kochen ist es zu früh, Wäsche wird schon gewaschen - von unserer neuen Minna, welche wir uns gestern gekauft haben.



Hatte ich schon erwähnt, welche Freude es macht, den verweigerten Schleudergang per Hand zu ersetzen. Bei der Wäschebergen einer fünfköpfigen Familie!! Macht schon einen antiquierten Eindruck, wenn frau im Garten steht und auswringt und auswringt... Ich beneide die Damen der Vergangenheit nicht um diese Tätigkeiten. Naja, aber das ist jetzt Geschichte. Die Kehrseite ist jedoch, daß leider die Ablenkungsmöglichkeit "Stadtbummel mit dem Besuch dieser Lädchen mit unbedingt benötigten Pflanzen und Dekosachen" ausfällt :-((


Also, werde ich jetzt in den Garten gehen und die verbleibende Stunde ein wenig rumbuddeln. In meinem Lieblingsgarten gibt es derzeit immer wieder etwas Neues zu entdecken. Kommt einfach mal auf einen Sprung mit, ich zeige es euch.


Diese beiden Tulpensorten mag ich dieses Jahr am meisten - die gelben sind verschwunden und die roten finde ich irgendwie zu knallig. Warum verändert sich meine Vorliebe bei Farben eigentlich jedes Jahr, hört das irgendwann auf?






.
Der Flieder hat sich prächtig entwickelt - und diese Farbe!
.




Vergiß-mein-nicht haben sich an den verschiedensten Plätzen meines Lieblingsgartens ausgesät und ich finde sie haben diese Orte sehr gut ausgewählt. Ich mag sie sehr, denn sie geben den Fleckchen Erde so einen leichten, verträumten Charakter.




Alle meine Pfingstrosen haben Knospen angesetzt. Ich habe nun drei verschiedene Sorten und selbst bei den Beiden, die ich erst letztes Jahr geschenkt bekommen habe, sind Knospen zu sehen. Das wird ein Blütenspektakel geben!





Außer der kratzbürstigen Brombeere, welche gerade mal ihre Blätter ausrollt, habe alle anderen Beeren - Johannisbeeren, Himbeeren und Erdbeeren - schon geblüht oder stehen kurz davor. Unser Hausbaum - eine Pflaume - ist bereits abgeblüht und es sieht so aus, als müßte ich sie dieses Jahr von einigen der Fruchtansätze befreien. Das wäre auch letztes Jahr sinnvoll gewesen, aber ich habe es nicht übers Herz gebracht und dann bekam ich die Rechnung - ein Ast ist abgebrochen! Da muß ich wohl durch, oder ;-).







Ich könnte ja heute auch den Sprudelstein wieder zum sprudeln bringen und Wasserpflanzen kaufen - dieses Jahr vielleicht mal eine kleine weiße Seerose?





Die Fleissigen Lieschen müßten auch in verschiedene Töpfe gepflanzt werden. Es ist das erste Mal seit meiner Jugendzeit, daß ich mir Impatiens gekauft habe. Warum? Ich weiß es nicht, also ich meine, ich weiß weder, warum ich sie gekauft habe, noch warum ich so viele Jahre daran vorbei gegangen bin.




Genauso sollte ich endlich die Helleborus in die Erde bringen und



.

einen Platz für die gestern nachgekaufte Narzisse suchen. Ich finde sie so wunderschön, daß ich es nicht bei einem Topf belassen konnte. Nun mag ich die reingelben aber nicht mehr, grrr. Wohin aber nun mit diesen Exemplaren?

.

.

.
Nebenbei kann ich ja dann Stoßgebete gen Himmel senden, damit es morgen trocken bleibt;-)).

Ach menno, haben Sie mal auf die Uhr geschaut - schon so spät! Na dann aber schnell Wäsche raus und ab in den Kindergarten, kochen .... Von wegen Zeitvertreiben ;-)). Männe ist auch gut angekommen in Ösiland. Na dann, auf geht´s.
.
Ich wünsche allen Besuchern einen schönen 1. Mai!!
.

Sonntag, 27. April 2008

Ein schöner Tag,

...die Welt steht still,

ein schöner Tag,

komm Welt laß dich umarmen,

welch ein ein Tag!!



Ja, es ist wirklich ein ganz besonderer Tag gewesen, damals vor 14 Jahren. Unser größtes Kind wurde geboren. Und wir waren plötzlich Eltern. Unser lüttes Knuddelchen, ach ...
.
Und heute 14 Jahre später? Immer noch ein geliebtes Kind, derzeit ab und an mal etwas "stachelig", aber wer ist das nicht in diesem Alter ;-)). Wir sind glücklich mit dir, großes Kind!!
.

Das Geburtstagskind wurde mit unseren Liedern und dem totalen Geknuddel zweier jüngerer Geschwister geweckt. Die Begutachtung der Geschenke der jüngeren Geschwister und der Restfamily sind sehr positiv ausgefallen. Und so sieht Freude aus:


.



Anrufe später nahm die Feier des Tages ganz in "nur-family" ihren Lauf, denn mit Freunden das kommt später. Nach dem Frühstück mit den gewünschten Donauwellen - welche sich sicherlich in Wellen (äh, Rettungsringen) um die Hüften legen werden - starteten wir dann Richtung Hanau.




Das große Kind hatte in unserer Tageszeitung gelesen, daß in der Flugschau des Wildparks Klein-Auheim das Maskottchen der Frankfurter Eintracht zu sehen ist. Na, und als Eintrachtfan und Liebhaber von Greifvögeln, war das die gelungene Mischung für einen Geburtstagsausflug.





In unserer Planung hatten wir die 15 Uhr-Vorführung gebucht und hatten so ausreichend Zeit nach einem Mittagssnack die die vielen Tiere zu beobachten. Es war einfach wunderschön, die sehr großzügigen Freianlagen, die verschiedensten Tiere, es gab immer etwas zu beobachten. Die seit Wochen herbeigesehnte Sonne gab heute wirklich ihr Bestes und erreichte die vorhergesagte 20 Grad-Marke.



Die Flugschau war wirklich ein Erlebnis für Greifvogelliebhaber - majestätisch schwebten die verschiedensten Greife durch die Lüfte.



video














Auch Attila hatte seinen Auftritt, allerdings hat er diesen auf unbestimmt Zeit verlängert. Denn, auch nach Ende der Schau war er zwar immer irgendwo zu orten oder zu sehen, aber er kam einfach nicht zurück. Naja, wer will es ihm schon verübeln, denn "über den Wolken, muß die Freiheit wohl grenzenlos sein ... "






Der Wildpark ist wirklich sehr zu empfehlen und derzeit gibt es sehr viele Jungtiere zu sehen.






Bei diesem Bild mußten wir ja schon schmunzeln, hat das etwa Ähnlichkeit mit unseren Dreien?!



Und nun wollen wir bei einer Flasche Sekt noch einmal auf unser großes Kind anstoßen und lachen immer wieder über folgendes Lied der Ärzte ("Junge").

.

Mittwoch, 23. April 2008

Hipp hipp hurra!

Ich habe es - endlich! Dieses sooo sehr gewünschte Konzert-Ticket für das große Kind.




Ja,ja, gerade noch hat man sich Jan Tenner CD´s zum Geburtstag gewünscht und nun gehts am 28. Juni nach Düsseldorf zum Linkin Park Konzert!!

Es kann doch gar nicht sein, daß das mit diesem kleinen Knuddelchen am nächsten Sonntag schon 14 Jahre her sein soll. Dann bin ich ja 14 Jahre älter geworden!! Wann soll denn das passiert sein? Wahrscheinlich hat sich diese enorme Alterung in den letzten Monaten mit meinem pubertierenden Kind vollzogen. Anders kann ich es mir gar nicht erklären, hihi.

Wer mal einen Eindruck von dieser Musik haben möchte, hört hier rein: www.linkinpark.com/projektrevolution
.

Dienstag, 22. April 2008

Richtig gemacht Kathrin,

denn ich habe den gestrigen Nachmittag im Garten verbracht! Sonne tanken;-))



Heute ist das Wetter leider schon wieder Anorak-tauglich und frau hat so gar keine Lust raus zu gehen. Ich habe ein wenig rumgebuddelt und einige Gräser rausgerissen, da sie einfach zu viel Platz einnehmen. Und beim Blick in unser Gartenhäuschen mußte ich feststellen, daß da auch mal eine Aufräumaktion notwendig wäre. Jaja, kommt Zeit, kommt ...? Im Häuschen summte es in einer Ecke sehr bedenklich und ich mußte gleich mal nachsehen, ob sich da nicht irgendwer häuslich einrichtet ...


Am Sonntag besuchten wir den Pflanzenmarkt beim hiesigen Umweltzentrum. Und dort konnte man die verschiedenen Nester von Wespen, Bienen und Co. bestaunen. Einzigartige Bauwerke! Aber im Gartenhaus brauche ich keines davon.




NABU und andere Organisationen waren mit sehr informative Ständen vertreten und auch für die Kinder gab es viel zu sehen.




Und nicht nur zu sehen, das mittlere Kind durfte sogar einen Molch auf die Hand nehmen. Ganz zaghaft, aber dann echt begeistert.



Und wie monsterig eine Libelle unter dem Mikroskop aussieht. Ich finde sie schon ohne Vergößerung bei direktem Anflug beängstigend.




Leider waren die Pflanzenangebote sehr bescheiden und somit gab es dieses Mal keine Zuwanderer.
.

Samstag, 19. April 2008

Nicht drängeln,

es kommt jeder dran! Aber jetzt erst mal das jüngste Kind, grrr. Das mußte sich nämlich heute morgen nun auch erst mal erleichtern. Nun ratzt es sich wahrscheinlich gesund und die Anmerkung des großen Kindes, daß es dann nächste Woche dran wäre, hätte ich gerne überhört.



Knuddel, knuddel, damit du bald wieder auf den Beinen bist!

.

Donnerstag, 17. April 2008

Eigentlich

wollte ich ja nur in die Apotheke, denn das mittlere Kind ließ sich heute das Frühstück noch einmal durch den Kopf gehen. Da wir in der Nacht auf Montag das gleiche Spiel schon einmal hatten, musste nun doch medikamentöse Hilfe her. Und was macht Frau, wenn neben der Apotheke dieses wunderbare kleine Blumen-Deko-Paradies ihren Namen ruft. Na klar, einfach nur mal schauen! Das kostet ja nichts - haha. Nur kann ich selten dort herausgehen, ohne zumindest eine klitzekleine Kleinigkeit mitzunehmen. Heute waren es dieser kleine (B)Engel* und ein Herzchen. Die Einsatzorte wurden - nach der Verabreichung diverser Präparate an das Kind - sofort ausgetestet.






* Nachtrag: Ja, liebe Anna, es ist ein Elf! Aber, wie hätte sich denn (B)Elf angehört;-))

.

Mittwoch, 16. April 2008

So,

~ sagt die Mama, denn es hat mit dem Besuchskind des mittleren Kindes sehr gut geklappt. Nachdem Kathrin die richtige Idee in den Raum warf, waren die Kids laaange beschäftigt und es hat ihnen scheinbar auch Spaß gemacht. Auf ein nächstes Mal!

~ sagt der beste Vater meiner Kinder, denn es gibt jetzt Abendessen. Und es kommt mal wieder Keiner, wenn gerufen wird. Hmm!?

~ sagt das große Kind, das endlich die Internetversion des superschwersten und allerbesten, hoffentlich flugfähigen Papierfliegers fertiggestellt hat.
.

Dienstag, 15. April 2008

Liebe, liebe Sonne,

scheine doch recht hell!
Jage fort die Wolken,
komm hervor ganz schnell!

Liebe, liebe Sonne,
komm ein bißchen runter,
laß den Regen oben,
dann wolln wir dich loben.

Einer schließt den Himmel auf,
kommt die liebe Sonne raus.



Können Sie sich noch daran erinnern? Ich meine an die Sonne;-)). Heute morgen kam sie und ist bisher auch noch nicht wieder ganz verschwunden. Es wäre doch zu schön, sie noch ein paar Stunden zu Gast zu haben. Es gäbe im Garten genug zu tun - neben der Bewunderung der vielen Blüten.
.









Auch heute Nachmittag könnten wir sie gut gebrauchen, denn ich möchte gern mit dem mittleren und dem jüngsten Kind zum Fahrradfahren. Liebe, liebe Sonne ...
.

Freitag, 11. April 2008

Mit sooo einer

lieben Überraschung hatte ich ja überhaupt nicht gerechnet und habe mich riesig gefreut. Seit Dienstag wartete in meinem zweiten Mail-Postkasten diese liebe Nachricht von Anna - Mia´s Mama. Wir haben uns während einer Kur an der Ostsee kennengelernt. Anna näht so tolle Sachen, daß sie derzeit richtig viel zu tun hat. Und trotzdem will sie mich mit einem solchen guten Stück verwöhnen. Ach, ich schwebe immer noch. DANKE, liebe Anna!! Ich werde natürlich die Ankunft und den Inhalt gerne hier zeigen und wer bis dahin nicht warten kann, kann sich ja unter: http://www.miasmama.de/ schon mal ein Auge holen ;-)).
.

Donnerstag, 10. April 2008

Danke ...

... den lieben Mitmenschen, die diese Dekoartikel für mich an die Straße gestellt haben. Diesen Futtertrog werde ich in der nächsten Woche bepflanzen, da mir derzeit noch die passende Idee fehlt. Der Trog hat zum Gück schon Wasserabzugslöcher - war wohl schon mal als Pflanzgefäß im Einsatz. Das kleine Näh-Schränkchen hat den alten Gartenstuhl ersetzt, der schon am Auseinanderfallen war. Und für die kleine Zinkwanne wird mir auch noch etwas einfallen.









... der Verkäuferin, welche mir diese wunderschönen Narzissen "Bridal Crown" zu einem reduzierten Preis verkauft hat. Obwohl ich schon lange herumgärtnere, habe ich diese Sorte vorher noch nie gesehen und somit mußte sie einfach mit, erst einmal in unser Wohnzimmer. Nach dem Verblühen werde ich ihr in meinem Lieblingsgarten einen schönen Platz suchen.




... meinen Kindern, die mich trotz meiner derzeit - mich selbst nervenden - sehr wechselhaften Launen, lieben.


P.S.: Die Reihenfolge der Nennung ist kein Ausdruck für die Wertigkeit des Dankeschöns ;-))
.

Bitte, nicht gleich den Kopf


in den Sand - ach nein - in das Wasser stecken ;-)).



Jaja, auch ich meckere derzeit oft und ausgiebig über dieses bescheidene Wetter. Und es gab seit dem Wochenende auch nicht wirklich viel Grund, es nicht zu tun.

Am Sonntag haben wir die wahrscheinlich einzige Regenpause genutzt, um uns mal außer Haus zu begeben. Die Kinder mit den Fahrrädern



und Männe und ich zu Fuß sind wir zum Feuerwehrmuseum spaziert.



Das ist immer eine schöne Strecke, da sich einige Spielplätze auf dem Weg dorthin befinden und es auch außerhalb des Museums Einiges zu sehen gibt.





Dieser "netten" Einladung sind wir dann allerdings nicht gefolgt.


.




.
Und als ich das hier gesehen habe, mußte ich gleich an "Wurzerl" - siehe Lieb-Links - denken.
.



Durch Regen und Schneegraupel sind wir dann wieder heimwärts gezogen und es hat Allen trotzdem gefallen. Bei warmen Kaffee und leckerem Kuchen haben wir unsere eingefrorenen Hände wieder schnell aufgetaut.