Samstag, 2. August 2008

Anfang und Ende

liegen manchmal sehr nahe beieinander!

Das Ende betreffend sind nicht nur die Kinder traurig - denn die Ferien waren wunderbar. Sachte haben sie begonnen und die letzten vier Wochen gab es die Oma-und-Opa-Woche erst für das jüngste Kind, dann eine Woche Ferienprogramm im hiesigen Jugendtreff und dann unser Nordseeurlaub (hach, was war´s schön) und dann das Verwöhnprogramm der Großeltern für das mittlere Kind.


Und einen Anfang für eine hoffentlich lange gemeinsame Zeit gab es gestern. Nach mehrmonatigem gedanklichem Reifeprozeß und Lunsen am Donnerstag im Tierheim, Utensilienkaufen am Freitagmorgen, zog er gestern nachmittag bei uns ein - unser Kater Linus - wieder ein Mann.


Naja, Kater ist schon ziemlich geprahlt, denn derzeit ist er gerade mal zwei Hände voll. Unser großes Kind hatte sich sofort in ihn verguckt und nachdem gestern klar wurde, daß die ursprünglich Interessierten ihn doch nicht haben wollten, war der Weg frei.

Der Kleine ist ein April-Kater und ich bin doch sehr erstaunt, daß der Umzug komplett ohne Katastrophen ablief.


Der Appetit ist enorm,


und der Bauch dementsprechend gut gerundet.



auch die Entsorgung klappt bestens und zwar in das dafür bereitgestellte Behältnis. Das kannte er schon vom Tierheim, danke dorthin!


Gestern hat Linus sein neues Zuhause rasend schnell in Beschlag genommen und viel mit den Kindern getobt. Und wie das eben so ist mit ´nem Kater am nächsten Morgen, war er heute einfach nur platt und brauchte eine Mütze mehr Schlaf.



Ach ja, "unsere" Frau Katze, die uns erst Lust auf Katze machte, hat gestern Abend erst mal zickengemäß gemeckert. Mal sehen, ob sie heute Nacht wieder kommt oder ob sie noch sauer ist!

.

Kommentare:

SchneiderHein hat gesagt…

Schön! Da komme ich mit mehr Zeit bald wieder...
Liebe Grüße
Silke

SchneiderHein hat gesagt…

Ich hatte mich schon gefragt, was wohl mit Frau Katze ist. Der kleine Kater muss sich wohl mit ihr arrangieren. Bei uns war es jedenfalls damals mit Oskar so, dass er bis zum Schluß auf sein Hausrecht als erste Besuchskater bestand.
Ist der kleine Linus niedlich. Und bei so vielen Spielgefährten wird es ihm bestimmt nie langweilig. Freut mich, dass Ihr nach so einem langen Reifeprozess nun doch ein Haustier habt. Und Frau Katze war sicherlich ein gutes Training!
Liebe Grüße
Silke