Montag, 25. August 2008

Und es geht schon wieder los!

Die neue Woche und diese besch"eidenen" Hausarbeiten. Also, da kann ich unserem Rost-Tiger nur zustimmen, bääh!




Das Wochenende habe ich mit Arbeiten am Samstag und Knax-Fest am Sonntag verbracht und heute ist leider irgendwie die Luft raus. Keine Lust zu gar nichts! Wenn die Sonne sich endlich durchsetzen würde, könnte man es halten wie er:



Einfach die Seele baumeln lassen und

die Grüße des Spätsommers genießen.

Was hindert dich daran,

tue es einfach!

.

Kommentare:

Wurzerl hat gesagt…

Lieber Rost-Tiger,
das finde ich jetzt aber nicht fair, erst den Wäschekorb belagern und dann einfach auf der Terrasse weiterschlafen, anstatt Kathrin beim Waschen zu helfen. Obwohl, wenn ich es mir recht überlege, meiner macht das auch nicht, grins. Also schlaf weiter und grüß die Kathrin schön von mir. Habe mich über ihren Besuch sehr gefreut.
Viele Miaus vom Wurzerl

Wurzerl hat gesagt…

Lieber Linus, bitte ganz dolle um Entschuldigung, ich konnte ja nicht ahnen, daß Du das Nicht-Bügeln-Alibi für Kathrin bist. Das ist selbstverständlich eine seeeeehr verantwortungsvolle Tätigkeit, meine volle Bewunderung gehört Dir, der Du sooooo "plüschologisch" talen"tier"t bist. Tja und dann drücke ich Dir die Daumen, daß Du bald alle Impfungen hast, die Du brauchst, um auch Dein Außenreich erkunden zu können. Wenn es Dir bis dahin mal langweilig werden sollte, dann gehe doch in den Label "Katerchen Socke" in meinem Blog, da erzählt ein Kater in Deinem Alter, wie er sein Reich erkundet hat und seinen Garten auch gleich umbauen hat lassen, nach seinen Bedürfnissen. Aber sag der Kathrin nix davon, weil sie sicher der Meinung ist, ihr Garten ist schon katerchenperfekt.
Noch ein Gruß vom Wurzerl

griselda hat gesagt…

Ja, der Kater weiß,was richtig ist. Schlafen statt zu schaffen.
Aber warte, lieber Rostkater: Wenn du erst mal rausdarfst, schläft es sich ganz hervorragend unter dichten, kniehohen Büschen. Die Bügelwäsche wird dann nur belagert, wenn du von einem Regenspaziergang schmutzpfotig wieder reinkommst. Klammheimlich, durch die Katzenklappe. Dann putzt du dich seelenruhig im Wäscheberg, während alle draußen nach dir rufen. Das ist dann lustig, wenn sie dich finden!

Unser Kater hat seinen Wirkungskreis sehr langsam ausgeweitet. Bei kleinen Katzen muss man nicht so viel Angst vor dem Davonlaufen haben wie bei erwachsenen Tieren aus dem Heim. Abends kam er nach Rufen auch freiwillig rein. Erst als er die Funktionsweise der Katzenklappe begriffen hat, durfte er draußen bleiben, solange er wollte.
Keine Angst, der Hunger treibt die Kleinen immer heimwärts.
Der Rostkater - zum Knutschen süß.

grüßle von griselda und Kater Pablo