Mittwoch, 7. Januar 2009

Ein Wintertraum

.
Wie versprochen möchte ich euch noch ein wenig von unserem Eiserlebnis zu meinem Geburtstag erzählen. Gemeint ist nicht das Eis,

..

das wir gestern zum Nachtisch gegessen haben. Nein, ich hatte ja schon verraten, daß wir Schlittschuhlaufen waren. Wir sind halb sechs bei uns weggefahren und unterwegs wurde mir schon etwas mulmig, während ich die Temperatur auf der Autoanzeige beobachtete. Bei Ankunft in Friesenhausen zeigte diese - 16,5 Grad an, brrr! Aber wir waren gut eingepackt und lassen uns außerdem nicht so schnell erschrecken.

.

.

Also, den erstaunten Blicken des Mitarbeiters der Kneshecke (der nicht mehr in seiner Bude, sondern im warmen Gastraum zu finden war) zum Trotz, steckten wir dann nach etlichen Ich-brauch-doch-ne-andere-Größe-Versuchen alle Fünf in Schlittschuhen. Und dann gab es kein Halten mehr. Es war so ein Spaß und selbst unser Kleinster, der kaum zwei Meter aufrecht auf dem Eis unterwegs war, hat zu keinem Zeitpunkt die Lust verloren! Und erstaunlicherweise war Keinem von uns kalt!

Zweieinhalb Stunden Eislaufen unter freiem Sternenhimmel, mit dieser wunderschönen Kulisse - ein Wintertraum!

. .

.
.
.

Gegen halb zehn konnten wir unsere Kinds dann doch "loseisen".

.

.

Mit hochroten Wangen, vereisten Haaren und einem wunderbaren Wohlgefühl haben wir es uns dann in der "Kneshecke" gemütlich gemacht. Über fehlenden Hunger und Durst konnten wir nicht klagen und wir sind wieder sehr verwöhnt wurden.

.

.

Jaja, auch wenn wir noch Stunden hätten sitzen können, bei den beiden Lütten machte sich dann doch die Müdigkeit breit. Und so sind wir dann halb Elf durch die eisige Nacht wieder nach Hause gefahren - immer den Blick auf der Temperaturanzeige. Und es war spannend bis zum Schluß, wer bei unserer Wette am nähesten an der Tiefsttemperatur liegt. Es gehörte wohl zum Programm, daß ich an meinem Geburtstag diese Wette gewinne - mit meiner Vorhersage von minus zwanzig lag ich doch sehr nahe an der eisige Wahrheit MINUS EINUNDZWANZIG KOMMA FÜNF GRAD!! Kaum zu Hause lagen die Kleinen unter ständigen "Das war soo toll!"- und "Ich bin so super Schlittschuh gelaufen!"-, "Das machen wir aber noch mal, oder !?"- Bekundungen im Bett, haben wir uns noch bei der DVD des Großen einen Sekt genehmigt und ich bin dann in süße Träume gefallen.

.

Es war ein Tag, wie aus einem Bilderbuch und

ich bin sehr dankbar für diese wunderschönen Stunden!

.
.

Kommentare:

Shabby Homestyles hat gesagt…

Hallo Kathrin!

Fliege mal kurz bei Dir vorbei. ;-) Komme übrigens aus Dieburg und Du?

Gruß Melly

Gudi hat gesagt…

wohl dem, der es versteht, solche Momente und Stunden zu geniessen

LG Gudi

Shabby Homestyles hat gesagt…

Sorry, habe Deine eMail nicht bekommen. Das geht über den Blog nicht. Gehe einfach auf meinen Link: My Shop, da siehst Du meine eMail Adresse.

Gruß Melly

stadtgarten hat gesagt…

Das hört sich wirklich nach einem tollen Abend an!
Leider ist mein GG so gar nicht fürs Schlittschuhlaufen zu begeistern....
Ein schönes Wochenende, liebe Grüße,
Monika