Montag, 20. April 2009

Huhu, da bin ich wieder!

.
Mein Name ist Alltag. Man/ Frau sagt, nach zwei wundervollen Ferienwochen die nun leider vorüber sind und in vollen Zügen genossen wurden, darf ich nun wieder ran.

Aber, was ist denn so schlimm an mir oder besser, was war schon so besonders an den vergangenen zwei Wochen, hää? Was heißt denn hier, traumhaftes Wetter? Denkt lieber mal an alles verschmierende, aufgeweichte und anderweitig verstümmelte Osterhasen,
.

.
an figurverändernde großen Portionen Eis mit Erdbeeren und erst diese Grillsachen, tse, tse, tse,
.
.
Naja, ich habe von schönen Ferienerlebnissen gehört. Ganz besonders schön sollte es für Kathrin und die beiden Lütten in der Filzwerkstatt des Jugendtreffs werden. Allerdings hatte dann das Angebot zu Filzen gegen das Jonglieren, Seifenblasenmaschinen bedienen und Fußballspielen keine Chance. So "mußte" Mama eben allein filzen und das in netter Gesellschaft. Mit dem Erstlingswerk, einer gefilzten Hohlform, ist sie glaube ich, recht zufrieden.
.
.
Ja, ja Entschuldigung, ich vergaß: So ganz nebenbei hat das mittlere Kind das schon sooo lange auf dem Plan stehende Schwimmabzeichen, sein Seepferdchen gemacht.
.
.
Aber trotzdem, auch ich bin nicht schlecht, das Wetter ist auch mit mir gar nicht übel und auch bei mir gibt es lecker Essen und Freude. So, das mußte jetzt mal gesagt werden!
.

Liebe Grüße auch an Alle da draussen, sagt der Alltag.
.

1 Kommentar:

kathrin hat gesagt…

interessant !!! gratuliere herzlich zum seepferdchen ! herzliche Grüße von Kathrin aus Bremen