Dienstag, 2. September 2008

Ach was,

ihr Kind hat noch keinen Praktikumsplatz? (Hihihi, hahaha) Unsere Kinder haben aber schon da und dort und hier und da und sowieso, hmmpf! Als mein bester Mann mir das erzählte, war ich wirklich froh, daß ich die beiden Elternabende des mittleren und des kleinen Kindes abbekommen habe.

Also, Klartext - letzte Woche Elternabend in der Klasse des großen Kindes. Und einer der Tagesordnungspunkte war das Praktikum in diesem Schuljahr. Und, da es in einem Schreiben Ende der achten Klasse hieß, daß das auch Unterrichtsthema Klasse neun sein würde und es einen Extra-Elternabend dazu im September gäbe, haben wir in unserer Gutgläubigkeit es auch erst einmal dabei belassen. Klar hat man mit dem Kinde besprochen, wo es gern hin möchte und sichergestellt, daß es in der Vater-Firma einen "Unterschlupf" gäbe ... Dummheit? Gutgläubigkeit? Menschenvertrauen?

Sei´s wie es sei, da haben wir auch so unsere wirklich suuuperlieben Bekannten. Lieber Thomas, danke, daß du dich so hinter unser Anliegen klemmst!! Die Texte sind gezimmert, die Ordner gekauft, Photos herausgesucht. Heute Abend noch ein Telefonat und dann Feinschliff. Morgen Kopien des letzten Zeugnisses (mhmm das war jetzt nicht überall berauschend!?) und dann wandern sie los, diese Briefe. Und ich hoffe sehr und drücke alle verfügbaren Daumen, daß mein Großer einen Platz für das 14-Tage- in-die-Arbeitswelt-Reinschnuppern bekommt. Einen Platz, in einer der vier ausgewählten Firmen, der einem 14-jährigem wirklich etwas bringt!

BITTE MIT DIE DAUMEN DRÜCKEN!
DANKE!
.

Kommentare:

Mütze Fulda hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Rappsodie hat gesagt…

Liebe Kathrin,
na klar werden die Daumen hier drüben feste gedrückt!!!!
LG

Monika hat gesagt…

Liebe Kathrin, auch ich drück euch beide Daumen, damit dein Großer einen Platz erwitscht, der ihm dann ein kleinen aber unverfälschten Einblick ins Berufsleben erlaubt.
Das dies gar nicht so einfach ist, habe ich schon selbst 2 mal mitgemacht. Unser jüngster hat nun das Glück, am Arbeitsplatz seiner großen Schwester reinschmecken zu dürfen.
Euch ein schönes Wochenende