Freitag, 5. Juni 2009

Ein ganz großes Dankeschön

.
an Alle, die hier so fest die Daumen für unseren Mittleren gedrückt haben! Und was soll ich sagen, es hat geholfen :
.
.
Unser Lütter hat in seiner Altersklasse den zweiten Platz beim Duathlon belegt! Zuerst mußte in verschiedenen Gruppen eine Strecke gerannt werden und da hat mein Schatz richtig Gas gegeben.
.

Anschließend wurde zweimal ein Slalomparcours auf dem Rhein gefahren. Beim ersten Durchlauf der Rennstrecke hat mein kleiner Männe eine Boje versenkt. Aber er ist einfach ruhig geblieben und hat das Ganze beim zweiten Mal souverän gemeistert.
.
.
. .
Hipp, hipp, hurra! Er konte es gar nicht fassen vor Freude, als er in den Ergebnislisten entdeckte, daß er Zweiter geworden ist! Den ersten und dritten Platz haben zwei Mannschaftkollegen eingefahren - und die sind beide ein Jahr älter!!
.
Schon am Samstag sind einige Sportler unseres Vereins ein Rennen gefahren und Mädels, das hat vielleicht ausgesehen!! Diese riesigen Schiffe und die im Vergleich dazu winzigen Rennboote. Hach, war ich froh, daß unser Sohnemann diese Strecke dieses Jahr noch nicht gefahren ist, puh.
.
.
Also wir sind nächstes Jahr wieder mit dabei in Köln! Und Micha und Sabine, dann wissen wir, daß ihr am liebsten literweise Rotwein trinkt;-)) Ich glaube, dieses Schild ist wegen uns aufgestellt worden, hihi.
.
.
Ja, es war ein schönes Wochenende in Köln. Auch über Pfingsten waren wir am Wasser, aber davon erzähle ich euch beim nächsten Mal. Nur so viel, es war einfach klasse.
.
Vielen Dank für die Nachfragen, ganz besonders an die lieben Kathrin´s!
.

Kommentare:

kathrin hat gesagt…

au klasse, da drücke ich immer wieder gerne Daumen, GRATULIERE herzlich !!! alles Liebe von Kathrin aus Bremen

Kleine-creative-Welt hat gesagt…

Hallo Kathrin,
zuerst meinen allerherzlichsten Glückwunch an deinen Sohn (und natürlich die stolzen Eltern).
Ich hab eine Bitte an dich: Silke von Deko-Gerümpel hat mir deine Adresse gegeben.
Du hättest auch mal Piesel-Probleme mit deiner Katze gehabt. Auf meinem Blog unter "verzweifelt" siehst du, wenn du magst, die Probleme mit unserer Katze. Wie ist es bei euch ausgegangen damals?
Wenn du Lust und Zeit hast, würde ich mich über deine Antwort freuen.
Liebe Grüße - Ruth

Kathrin...allein unter Männern hat gesagt…

Hallo Ruth!

Danke für die Glückwünsche, ja, da ist man/ frau schon sehr stolz auf den Lütten!

Nun aber zu deiner Frage bzgl. der Katzenhinterlassenschaften. Unser Linus hat sich diesbezüglich weitgehend beruhigt (gaaanz selten, so alle 2-3 Monate einmal nachts). Also, ob es an der Entmannung, der Doch-Gewöhnung an Nachbarkatzen oder Anderem gelegen hat, kann ich dir nicht sagen. Denn es ist wie so häufig, die wahre Ursache des Treppenpinkelns hat sich uns nicht erschlossen. In der Zeit, wo er es häufig tat haben wir auch nach Dingen, die sich verändert haben gesucht (kein Futter- und Streuwechsel, keine neuen Möbel, Kinder, Männer...). Aber Linus verkraftet mittlerweile wahrscheinlich kleine Unliebsamkeiten auch besser, da er ja als Freigänger immer wieder mit Änderungen in seinem Umfeld zu tun hat. Und da er in der ursprünglichen Bepinkelzeit (nachts) nun immer unterwegs ist, hat sich das Problem scheinbar gelöst. Vielleicht hatte er ja früher, die anderen Kater/Katzen nachts mitbekommen, die draussen waren?!

Ich wünsche dir, daß du eine Antwort auf deine Frage findest.

Liebe Grüße, Kathrin

Kleine-creative-Welt hat gesagt…

Liebe Kathrin,
ich danke dir recht herzlich für deine Antwort.
Es passe gut zu dem, was die Tierärztin nun gesagt hat.
Ganz wird es wohl nie aufhören, da die "Umstände" (Katzen draußen und die beiden kommen nicht raus - unsere Straße ist eine Rennbahn und wir haben schon eine Katze verloren)es nicht ganz zulassen.
Aber ich bin zuversichtlich.
Liebe Grüße - Ruth

SchneiderHein hat gesagt…

Hallo Kathrin,
wow, dass sieht ja wirklich nach viel Spannung aus. Und dann ein ganz tolles Ergebnis für Deinen Lütten! Zumal wenn er schon gegen ältere Jungen antritt. Aber bei dem Bild mit dem kleinen Rennboot und großem Schiff kann ich Deine Sorge schon gut verstehen. Was für ein Verhältnis ...

Es freut mich, dass sich Euer Problem mit Linus zumindest annährend gelöst hat. Schon erstaunlich, was Nachbarskatzen für Stress verursachen können. Aber da müssen sie nun mal durch - die Kleinen ...
Ich bin jedenfalls immer heilfroh, wenn unsere Maus nachts im Haus ist. Die Kampfwunden, die sie sich am Tag einfängt, reichen mir. Dass sie ein Mädchen sein soll, merkt man ihr nicht unbedingt an. Auch im Alter von fast 8 Jahren ist sie zwar nicht mehr so angriffslustig und ungestüm, aber verbraucht anscheinend so manchen Schutzengel...

Ja, bei uns war es lange still. Manchmal gibt es eben Zeiten, da passt dieses zeitaufwendige Hobby bei mir/uns einfach nicht rein. Und irgendwie fehlte mir in den Wintermonaten auch die Leichtigkeit einfach draufloszuschreiben. Wenn dann jeder Post oder Kommentar nur Quälerei ist, macht es keinen Sinn.
Erst Ende März habe ich wieder angefangen zu posten und die Blog-Besuche habe ich seit der Weihnachtszeit auch ziemlich reduziert. Bei Dir habe ich eben viele neue Posts gesehen, bis ich das vertraute Linus-Bild im Schnee gesehen habe. Die Idee mit Deinem Adventskalender sieht sehr stimmungsvoll aus. Aber auch, wenn ich mir vorgenommen habe meine Weihnachtsdeko vom letzten Jahr nun hoffentlich noch im Hochsommer nachträglich einzustellen, ist mir im Moment doch nicht nach Weihnachtszeit zumute. Aber Deine Dezember-Beiträge sind dann eine prima Einstimmung für meine Weihnachts-DekoGerümpel-Posts!
Liebe Grüße
Silke

vintagetraeume hat gesagt…

Das konnte ja nur gut ausgehen liebe Kathrin :-)

So ein wundervoller Tag....... von Erfolg gekrönt.
( war ja mein Geburtstag *lach * )

Glückwunsch nachträglich von mir und dann...... hast Du auch etwas gewonnen :-)

Schau mal bei mir vorbei....


LG AntjePikantje